Weltmeisterschaften


Nur die Besten treten an. Es geht um die Krone der Haarkunst:
die Weltmeisterschaften der Friseure. Die Friseur-Elite aus aller Welt zeigt Spitzenleistungen in den traditionellen und modernen Disziplinen in den Bereichen Damen, Herren und Kosmetik.

WM Impression 1 WM Impression 2 WM Impression 3 WM Bildimpression 4 WM Impression 5


Internationale Meisterschaften wurden im Friseurhandwerk bereits zu einer Zeit ausgetragen, als dessen internationaler Dachverband, die Organisation Mondiale Coiffure (OMC), noch gar nicht existierte. Die erste Weltmeisterschaft unter der Schirmherrschaft des internationalen Dachverbands (der damals noch Confédération Internationale de la Coiffure hieß) fand 1947 in Paris statt.

Siegerehrung


Die Wettbewerbe werden in Form von Mannschafts- und Einzelwettbewerben ausgetragen. Die nationalen Mitgliedsverbände der OMC entsenden Teams und Einzelstarter.

Postichekopf

Diese WM-Akteure haben sich in der Regel über nationale Meisterschaften qualifiziert. Seit den 80er Jahren werden auch Wettbewerbe der Junioren durchgeführt. Die jungen Friseure zeigen ihre Kunst nicht an Modellen, sondern an Postiche Köpfen, die allen Teilnehmern gleiche Ausgangsbedingungen bieten. Die Seniorenklasse gestaltet die verschiedenen Frisuren an eigenen Modellen.